Unbegrenzte Loyalität – von Kindern die nicht fragen dürfen


Kinder in destruktiven Gruppen werden zur unbegrenzten Loyalität herangezogen. Zweifeln kommt einem Verrat gleich. Ihnen wird beigebracht, dass Liebe bedeutet Opfer zu bringen und Liebe immer wieder bewiesen werden muss. Im Grunde ihres Wesens fangen sie an zu glauben, nur über ihre Taten liebenswert zu sein.

Der Gruppenzwang ist enorm und Kinder sehen, was mit anderen, die zweifeln, passiert. Oft reichen ein paar abschreckende Beispiele, um dem Kind beizubringen, seine Gedanken selbst zu kontrollieren und negative Gefühle zu unterdrücken, um nicht ebenfalls zu einem dieser Beispiele zu werden.

"Mit Kritikern wurde bei uns kurzen Prozess gemacht. Man hat sie aus irgendwelchen "gesundheitlichen" Gründen aus Ämtern abgesetzt - ohne Gespräch und ohne Vorwarnung wurden sie aus der Gemeinde rausgeekelt. Man bedrohte und denunzierte sie, spielte sie aus, machte ihnen das Leben zur Hölle, machte sie unglaubwürdig - und behauptete sie seien "gestört" und müssten Geschichten erfinden, um sich wichtig zu machen . Sie wurden arme, verlorene Seelen und psychisch krank genannt (wenn sie versuchten, das Mobbing öffentlich zu machen). Und wenn sie dann irgendwann ausgetreten oder zusammengebrochen sind, bis hin zum Suizid, nahm man denjenigen dann als mahnendes Beispiel, was passiert, wenn man nicht genug in der "Nachfolge" stünde und eigene Ideen entwickeln würde, die nicht von Gott kämen." Sandra S.

Das normale Spiel von "warum, warum, warum, wer nicht fragt bleibt dumm" findet nicht statt. Zu viele Fragen könnten das sensible Gleichgewicht des Glaubens in Gefahr bringen. Sich beschweren, die Entscheidung der Erwachsenen hinterfragen oder sogar kritisieren, wie es viele Kinder kennen, wird nicht geduldet. Schließlich wird Gehorsam gefördert, nicht Eigensinn oder Individualität. Das Kind wird belohnt, wenn es sich dem Gruppennorm anpasst und bestraft, wenn es davon abweicht.

"Um in den Augen meines Onkels als stark dazustehen, versohlte mein Vater meinen nackten Hintern, bis ich vor Schmerzen nicht mehr sitzen konnte. Das war in vielen anderen Familien in unserer Gruppe sehr üblich, aber im Stillen hatte mein Vater diese Regel nicht befolgt, wollte sich aber nicht blamieren. Oft wurde jede Art von Hinterfragen, Neugier und unpassenden Gefühlen sofort bestraft." Fiona M.

Wenn sie allerdings von klein auf lernen, nichts zu hinterfragen weil kritisches Denken bestraft wird, schützen sich Kinder indem sie ihren kritischen Verstand abspalten, beziehungsweise unterdrücken. Sie opfern ihr natürliches Interesse an der Welt. Und sind somit noch anfälliger für die Lehren der Gruppe, strengen sich enorm an den Anforderungen gerecht zu werden, denn sie sehen keine Alternative.

#Kinder #destruktiveGruppen #Sekten #Psychoterror #Missbrauch #Zweifeln

Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
No tags yet.
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square